Bildungscampus Grundschule und Kita

Das 1973-1974 für die australische Botschaft ehem. australische Botschaft in der DDR erbaute Gebäude vom Architekten Horst Bauer soll für den Betrieb eines Bildungscampus, bestehend aus Kindertagesstätte und Grundschule umgebaut werden.

Es ist seit 2015 als Baudenkmal eingetragen Denkmalliste Nr. 09097805. Insbesondere wird angestrebt, die charakteristischen Elemente, wie das Foyer mit Pförtnerloge, der repräsentative Saal und die Terrassen, beide Treppenhäuser und die vorkragenden Brüstungen zu erhalten. Die besonderen Details, wie die Keramikverkleidungen im Erdgeschoss und die glaskeramisch gestalteten Wandelemente im Treppenhaus sollen erhalten und als künstlerische Produkte aus der Werkstatt von Hedwig Bollhagen gewürdigt werden.

Geplant ist die Schaffung von 60 Kitaplätzen im Gartengeschoss mit eigenem Zugang von hinten und direkten Ausgängen von alle Gruppenräume ins Freie.

In den darüber liegenden Geschossen werden vier jahrgangsübergreifende Schulklassen (Kl. 1-3 und Kl. 4-6) ihre Heimat finden.

Im Gartengeschoss ist der Einbau einer Küche für die Mittagsversorgung aller Kinder geplant. Als Voraussetzung für Barrierefreiheit soll über alle Geschosse ein Personenaufzug eingebaut werden.

PROJEKTDATEN

  • Bildungscampus
  • Grundschule und Kita
  • Grabbeallee 36-40
  • 13156 Berlin-Pankow
  • Bruttogeschossfläche: 2.680 m2
  • Bauzeit: 2021
  • Bauherr: HVD - Humanistischer Verband Deutschlands,
  • Landesverband Berlin-Brandenburg KdöR
  • www.humanistisch.de

PROJEKTLEITUNG

© PROJEKT & ABBILDUNGEN